Dienstag, 14. April 2009

Schreibfeuerwerk

Trotz groß angelegten Familien-Osterfestspielen, bei denen vier Generationen mit Feuereifer und bei herrlichstem Sommerwetter auf Nesterlsuche gingen, habe ich auch auf dem Romansektor einiges weitergebracht.

Neuester statistischer Zwischenstand: 75 Seiten bzw. 120.000 Zeichen.

Plottechnisch gehts gerade ans Eingemachte. Einer aus der Nazibande gerät in einen schlimmen Gewissenskonflikt. Nicht alles ist so eindimensional, wie es ihm eingetrichtert wird. Gefühle drängen sich vor, wo strategische Aktionen gefordert wären.
Doch auch bei der anderen Fraktion stellen manche Gefühle die Freundschaft auf eine Probe. Noch steht das gemeinsame Ziel über allem anderen. Mal schauen, wie sich das weiterentwickelt.

Ich steh daneben und staune, was alles passiert. Und freu mich daran, wie schön sich die Puzzlesteine aneinanderreihen. Meine liebste Testleserin hat aus dieser Euphorie heraus gegen meine Gewohnheit den momentanen Zwischen-(Zu)stand zum Lesen bekommen.
Ich bin nun natürlich sehr auf ihren ersten Eindruck gespannt ...