Sonntag, 7. Oktober 2007

2. Durchgang beendet

Heute war das Überarbeiten gleich noch einmal so schön.
Die Live-Diskussion mit meiner Perle hat noch einmal eine weitere Facette geschliffen, die der Story zusätzlich Pep verleiht. Es war auch gar nicht schwer, den Anmerkungen am Seitenrand Genüge zu tun - machten sie mir doch deutlich, wo noch etwas nicht ganz rund lief.
Ich fühle mich irgendwie euphorisch - als hätte ich einen Achttausender bestiegen :-) Nur dass mir dabei nicht die Atemluft ausgegangen ist. Im Gegenteil! Ich könnte gerade so richtig jodeln vor Freude!

Kopfzerbrechen macht mir jetzt immer noch das Exposé. Daran will ich aber gerade gar nicht denken. Lieber das Gefühl genießen, wieder einen Schritt abgeschlossen zu haben. Toll, wie oft man sich glücklich fühlen kann auf dem Weg zum Fertigwerden!

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Hallo Gabi!

Ihr seid ja ein ganz schön schnelles und gutes Überarbeitungsgespann, ihr beiden! :D

Bis die Betaleser mir das Manuskript mit Anmerkungen gespickt zurückgeben, kann es in meinem Fall noch etwas dauern, aber ich wünsche mir auch so einen fruchtbaren Austausch, wenn es soweit ist.

Etwas Bammel habe ich ja schon, ich weiß selbst, dass einige Stellen noch viel zu roh und empfindlich sind, aber genau deshalb brauche ich diese Impulse von außen. Um die schwachen Stellen zu stärken, klammheimlich an der eigenen Betriebsblindheit vorbei.

Andererseits bin ich auch heilfroh, meine Nase nach fast einem Jahr endlich mal aus diesem ollen Mansukript ziehen und tiieef in eine neue, frische Geschichte stecken zu dürfen ... ganz hungrig bin ich danach!

Wünsche weiterhin so flottes und effektives Arbeiten, damit dein Roman möglichst bald die Reise zu einem größeren Leserkreis antreten kann!

Liebe Grüße!
Sabine

Ursula hat gesagt…

Liebe Gabi!

Den Satz, dass es toll ist "wie oft man sich glücklich fühlen kann auf dem Weg zum Fertigwerden" unterschreibe ich dick und fett und in rot. Das denke ich mir auch oft, und du hast es wunderschön ausgedrückt :-)

Knuddel von
Ursula