Montag, 10. Mai 2010

Plot von der Leine

Ich habe es schon die letzten Tage bemerkt.
Meine Figuren machen sich vermehrt selbständig.
Ich habe alle Hände voll zu tun, sie immer wieder an den Plot zu erinnern, der doch so schlecht nicht ist, meine Lieben!
Nein, nein, eh nicht, gestrenge Plot-Hüterin - kommt dann postwendend zurück ... und schon laufen sie munter weiter.
Sie machen sich im Grunde gar nicht so schlecht. Als Plot-Grenzen-Ausreizer. Einen ihrer Änderungsvorschläge (ich bezeichne sie trotzdem so, auch wenn ich kaum Einspruchsrecht zu haben scheine - Autorenstarrsinn, würden sie sagen) habe ich ohne Widerspruch umgesetzt. Er war psychologisch mehr als überzeugend motiviert und hat am Plotgerüst auch nicht gerüttelt. Es war ein Tausch der Opfer, auf den ich gerne selbst gekommen wäre, so perfekt hat er den Entwicklungsbedarf bei meiner Klara offengelegt - und ihr entsprechend Daumenschrauben angesetzt.
Da war also von meiner Seite Dankbarkeit durchaus angebracht - und wurde auch wohlwollend zur Kenntnis genommen.
Und heute haben mir gleich zwei meiner Leute ihre Meinung gegeigt.
Ist doch so viel passender! Das ist eine logische Folge von dem ... das siehst du doch ein, oder? Nur so wird er dazu gezwungen, aus seinem liebgewonnenen, ihm Sicherheit versprechenden Lebensplan auszubrechen ... oder hast du etwa Einwände?
Nein. hatte ich nicht. Ich staune nur immer wieder. Und frage mich, wozu ich mir die Mühe mache, die Handlungen meiner Protas im vorhinein zu motivieren und vorzubereiten. Wenn sie es doch dann, wenn es so weit ist, erst wieder besser wissen.
Nicht, dass ich deswegen beleidigt wäre. Das nicht. Ich frag mich halt nur, ob sie mich überhaupt noch brauchen.
Na klar doch! Schallt es mir fröhlich entgegen. Irgendwer muss doch die Finger auf die Tasten drücken, nicht wahr?
So als Schreibmaschine degradiert zu werden, könnte eigentlich schmerzen. Tief drinnen am Ego kratzen, oder so. Aber inWirklichkeit bin ich begeistert und dankbar, dass ich mit Leuten zusammenarbeiten darf, die mitdenken.
In welchem Job hat man schon solche wertvollen Mitarbeiter?
Na also.
Immer weiter so.
Ob es dann auch mal eine Gehaltserhöhung gibt, hab leider nicht ich zu entscheiden ... Von mir hättet ihr sie auf jeden Fall jetzt schon sicher.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Habe ich dir eigentlich schonmal gesagt, dass ich deinen Blog liebe?

*knuuuutsch*
Katja

teamor hat gesagt…

DANKE!!!
Darüber freu ich mich mindestens so, wie über mein Protagonisten-Gespann :-))

*drück*
Gabi