Montag, 10. Dezember 2007

Von Prinzessinnen und Krönchentorten





Da ist mein rosa Kunstwerk, mit dem ich die letzten 24 Stunden zugebracht habe.
Wenn eine Prinzessin Geburtstag hat, darf die Krone nicht fehlen - in diesem Fall gleich 22 - für jedes Lebensjahr eine. Und wie es der Zufall will, sinds auch 22 geladene Gäste, die an der Festivität teilnehmen dürfen. Da herrscht ein rechtes Gedränge - da pulsiert das Leben. Für mich ist das immer wieder Quell der Freude und energetisches Feuerwerk.
So sehr ich beim Arbeiten die Ruhe und Abgeschiedenheit brauche, so erfrischend wirken diese Zusammentreffen auf meine innere Ausgeglichenheit. Damit hält sich das Leben die Waage und lässt mich meine Prioritäten austarieren.
Bei dieser Form von kreativem Schaffen erhält man das Feedback sofort. Das tut manchmal ganz gut :-) Auch wenn eine Krönchentorte eine recht geringe Halbwertszeit hat, ist das Erfolgserlebnis ein herrlich Unmittelbares. Davon kann man beim Schreiben ja nur träumen...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie geil!!!

Was für eine Torte! Ich bin sehr, sehr beeindruckt. Und dieses sprühende Wesen hinter all den Krönchen muss Valerie sein, gell?

Hach.

Freut mich, dass du einen schönen Basteltag hattest. :)

Und frappierend finde ich, wenn sich so peu a peu die Eigenschaften der neuen Freunde, die man sich im Laufe seines Lebens sucht, mit denen der alten Freunde decken.

Schau mal hier: http://backenistliebe.de

Einen tollen Tag!

Ruth

Ursula hat gesagt…

Liebe Gabi!

Jetzt hab ich gerade einen Kommentar geschrieben und er ist verschwunden. Macht aber nix, ich kann mich noch erinnern. Und zwar:
1) Sag Valerie, sie sieht toll aus und 22 ist ein großartiges Alter, das sehr viel Spaß macht.
2) Ich will auch so schöne Torten backen können !!!!

Bussi
Ursula

teamor hat gesagt…

Vielen Dank, ihr Lieben!
Ich habe Valerie eure freundlichen Kommentare weitergeleitet. Sie ist gerührt und genießt - in allen möglichen Beziehungen :-)
Bussi
Gabi