Donnerstag, 6. März 2008

Burn out

Mein iMac verbringt die nächsten Tage und Wochen beim Obsthändler, der sich erst einmal überlegen muss, wieviel das kosten wird, wenn er die erste Schraube aus dem (Apfel)Gehäuse dreht... Ich rotiere derweil auf dem Stand, weil ich wieder einmal drei bis vier Projekte gleichzeitig fertig machen sollte - was leichter angenommen als abgegeben ist, wenn man kein Arbeitsgerät zu Hause hat, das aber zum Zeitpunkt der Zusage nicht wissen konnte.
Mein Silber-UFO putzt sich dabei als wahrer Held des Alltags heraus - auch wenn es nicht weiß ist und ich darüber enttäuschter war, als es einer vernunftbegabten Person jenseits der Vierzig zustünde. Was ich ohne meinen Silberpfeil täte, mag ich mir nicht einmal vorstellen.
Ein paar tolle Freunde, die mich mit dem entsprechenden Weichwaren-Rüstzeug beglückt haben, ermöglichen den Versuch, es doch noch irgendwie allen Recht machen zu können.

In all diese Turbulenzen fügt sich eine Absage, die mich heute erreicht hat, nahtlos ins Bild.
Auf dem Heimweg hatte ich plötzlich einen dicken Kloß im Hals.
Was hat das alles noch für einen Sinn?, hab ich mich gefragt und an einer ans Pathologische erinnernden Lebensangst gewürgt. Ich fühlte mich unfähig, auch nur einen Meter weiterzufahren und hab doch meinen Fuß nicht zur Bremse hinbewegt. Wie an einer Kulisse hab ich mich vorbeiziehen gesehen - als betrachtete ich mich in einem verzerrten Spiegelbild.

Der Zustand ging vorüber. Ich überbot ihn mit einem exzessiven Shopping-Wahn. (Dank der neuen Öffnungszeiten funktioniert das jetzt auch für Workoholics!)
Die Warnung aber brennt in meinem Kopf.
Burn, Baby, burn (out) ...........

1 Kommentar:

angelika hat gesagt…

Oh mein Gott, der Unterton dieses Posts gefällt mir aber überhaupt nicht. Wo bleibt da die Aufbruchsstimmung, verkündet per 17.2. ? Und nach einer Absage kommen garantiert zwei Zusagen. Laß' Dich nicht unterkriegen, und mach' Dir ein schönes Kuschelwochenende. Alles Liebe (aus der Küche wieder, aber nach einem langen Spaziergang ganz zeitig in der Früh mit Gino im Wienerwald... der Frühling ist schon da !) und eine herzliche Umarmung, angelika